Anmelden Registrieren

Game of Thrones - George R.R. Martins Bücher enden anders als TV-Serie

22.05.2019 um 13:05 Uhr

Es ist vollbracht! Nach acht Seasons hat die epische Serie ihr Ende gefunden. Nicht jeder Fan der Serie ist glücklich mit dem Ende, geschweige denn mit der letzten Staffel, weshalb auch eine Petition schon über 1.400.00 Mal unterschrieben wurde, die ein Remake fordert. David Benioff und D.B. Weiss stehen besonders in der Kritik und es wird ihnen in sozialen Medien unterstellt, dass sie die Staffel versaut haben. 

In seinem Blog meldete sich nun George R.R. Martin zu Wort. Sein Ende wird sich von dem Ende der Serie unterscheiden - allerdings nicht komplett: 

"'Wie wird alles enden?' - werde ich ständig von den Leuten gefragt. 
'Wird es dasselbe Ende wie in der TV-Serie geben? Oder ein anderes?'

Nun … ja. Und nein. Und ja. Und nein. Und ja. Und nein. Und ja.

Er resümiert, dass ihm deutlich mehr Seiten zur Verfügung stehen als David und Dan, die die letzte Staffel auf sechs Stunden herunterbrechen mussten. Er erklärt, dass die Bücher sich seither von der Serie unterscheiden und führt Beispiele vor wie Jeyne Pool, Lady Steinherz, Arianne Martell und weitere. Die Frage, ob in TV oder in den Büchern "das richtige" Ende steckt, beantwortet Martin mit: "Das ist eine dämliche Frage [...] Wie wäre es damit: Ich schreibe es. Ihr lest es. Dann kann sich jeder seine eigene Meinung darüber bilden und sich dann deswegen im Internet streiten.". 

 

Weitere Titel im Key Preisvergleich

Planetkey Background Planetkey Background unten