Age of Empires 4 - Addons statt Mikrotransaktionen

Jede Menge neue Spiele haben immer einen kleinen bitteren Beigeschmack. Bei vielen Zockern stehen die Haare zu Berge, wenn sie den Begriff 'Mikrotransaktionen' schon lesen. In einem Gespräch mit PCGamesN verriet der Creative Director von Age of Empires 4, dass es keine Mikrotransaktionen oder Ingame-Käufe geben wird. Die Monetarisierungsstrategie beläuft sich ganz klassisch auf Addons, wie man sie von Age of Empires 2 kennt.

Am 14. November 2019 erschien bereits Age of Empires 2: Definitive Edition, die ebenfalls weiteren Content bekommen soll. Laut Adam Isgreen soll es sich dabei aber nicht um neue Völker handeln, sondern vor allem um Neuerungen, die die E-Sport-Szene unterstützen soll. Aber mal ehrlich, 35 Zivilisationen sind bereits mehr als genug.