Anmelden Registrieren

Dämpfer für den eSports - keine baldige Aufnahme

23.07.2018 um 14:29 Uhr

Viele Gaming-Fans haben darauf gehofft, dass beim e-Sport-Forum in der Schweiz, bei dem Vertreter der Videospielbranche mit Vertretern der IOC und GAISD zusammentrafen, das profesionelle Zocken schnell als olympische Sportart aufgenommen wird. Die zwei Seiten näherten sich an, jedoch wird der e-Sports vor 2028 nicht in die Reihen der anderen Sportarten aufgenommen. Bis dahin sind es also noch gut 10 Jahre und IOC-Präsident Thomas Bach sieht sich auch nicht in der Rolle die Entscheidung zukünftig zu treffen:

"Es wird noch einige Zeit dauern, bis wir eine Reihe von offenen Fragen beantwortet haben. Bis dahin macht es keinen Sinn, über die Aufnahme ins olympische Programm zu sprechen. Mein Nachfolger wird die Möglichkeit haben, diese Entscheidung zu treffen."

Es werden also noch unzählige Jahre vergehen, bis wir League of Legends, Dota 2 usw. als olympische Sportart sehen. Bis dahin wird es wahrscheinlich neue Titel geben, die heiße Anwärter in Sachen eSports werden.

Weitere Titel im Key Preisvergleich

Planetkey Background Planetkey Background unten